Arthur’s Seat Wanderung: Die beste Route zum 251 Meter hohen Gipfel in Edinburgh

... und warum ich beim zweiten Mal nur 25 Minuten für den Aufstieg brauchte

Du fragst Dich wie Du den Arthur’s Seat am besten erklimmen kannst? Wie lange der Aufstieg dauert und wo die schnellste Wanderroute entlangführt? Bereits in den frühen Morgenstunden unternehmen wir heute eine Wanderung hinauf zum Arthur’s Seat. Von unserem Adagio Hotel an der Royal Mile in der Altstadt von Edinburgh wandern wir los und zeigen Dir Schritt für Schritt den perfekten Weg zum Gipfel.

Was Du über den Aufstieg zum Arthur’s Seat wissen solltest:

  • Dauer für den Aufstieg zum Arthur’s Seat:
    – ca. 1 Stunden bei moderater Geschwindigkeit
    – ca. 25 Minuten für Sportler (mehr dazu später 😉 )
    – jeweils ab Edinburghs Altstadt / Royal Mile
  • Gesamtdauer der Wanderung: ca. 2 Stunden – der Abstieg geht nicht unbedingt schneller
  • Strecke: ca. 5 km (hin und zurück)
  • Tipp: Unbedingt festes Schuhwerk oder Sportschuhe anziehen, aufgrund der steinigen Wege möglichst mit einer nicht allzu dünnen Sohle
Wer mit dem Mietwagen unterwegs ist und den allerschnellsten Weg hinauf zum Arthur’s Seat sucht, sollte zum Parkplatz am Dunsapie Loch fahren. Südlich vom See direkt am Queen’s Drive.

Wanderkarte und Beschreibung ab Edinburgh Altstadt / Royal Mile

Zur besseren Vorstellung zunächst eine grobe Karte mit der schnellsten Route zum Arthur’s Seat im Holyrood Park.

Folgende Route eignet sich am besten für den Aufstieg zum Arthur’s Seat und enthält viele sehenswerte Zwischenziele, die Du nicht verpassen solltest.

Step 1: Royal Mile bis Palace of Holyroodhouse

Zunächst marschieren wir immer geradeaus dem Holyrood Palace entgegen. Die offizielle Residenz der britischen Königin in Schottland. Direkt dahinter befindet sich die Ruine der ehemaligen Klosterkirche der Holyrood Abbey. Bei dem weiteren Aufstieg zum Arthur’s Seat sehr schön zu sehen.

Step 2: Palace of Holyroodhouse zum Queen’s Drive

Noch vor der Residenz direkt hinter dem Schottischen Parlamentsgebäude biegen wir rechts ab Richtung Queen’s Drive und dem Parkplatz vom Holyrood Palace.

Step 3: Vom Queen’s Drive in den Park

Wenige Schritte weiter bist Du bereits in den Holyrood Park. An dieser Stelle unbedingt den linken Pfad, auch als Main Path ausgeschilderten Weg, einschlagen.

Step 4: Am See entlang Richtung St. Anthony’s Chapel

Auch an der nächsten Abzweigung wieder links Richtung St. Margarets Loch und St. Anthony’s Chapel halten. Der rechte Weg führt nur zu dem Fuß des Arthur’s Seat, aber nicht zu dem Gipfel!!!

Wer noch Lust und Power hat kann ein paar Stufen hinauf zur Ruine der St. Anthony’s Kapelle gehen. Im Hintergrund ist der See St. Margarets Loch zu sehen.

Step 5: Geradeaus – den Gipfel fest im Blick

Erst relativ geradlinig geht es in einem anschließenden Linksbogen weiter Richtung Arthur’s Seat. An dieser Stelle ist der Anstieg noch nicht so steil…

Step 6: Scharfe Rechtskurve und steiler Anstieg

Nun folgen noch ein paar steilere Abschnitte, welche jedoch meist mit Stufen befestigt sind. Keine Sorge, ab hier ist es nicht mehr weit und Du wirst den Weg zum Gipfel des Arthur’s Seats problemlos finden.

Step 7: Endspurt und Belohnung

Jetzt trennen Dich nur noch wenige anstrengende Schritte vom grandiosen Ausblick auf Edinburgh. Genieße die atemberaubende Aussicht auf die Stadt Edinburgh, auf Calton Hill, auf Edinburgh Castle, aber auch auf den Hafen und die Nordsee.

Und auf dem Gipfel nicht vergessen ein Siegerfoto zu machen!

Auch wenn das folgende Motiv ein bisschen an das Cristo Redentor in Rio de Janeiro erinnert. 😉

Fazit zur Arthur’s Seat Wanderung:

Insgesamt sind wir den einstündigen Aufstieg zum Arthur’s Seat ganz entspannt angegangen. Und obwohl manche Stellen etwas steilere Abschnitte enthält, kann man mit einer durchschnittlichen Fitness den Gipfel gut erklimmen. Ansonsten einfach häufiger Pausen machen und die vielen tollen Aussichten zwischendurch genießen.

Erhöhte vorsichtig ist allerdings bei regnerischem Wetter geboten, da die teilweise sandigen Stufen sehr rutschig werden können. Doch der Weg lohnt sich auf jeden Fall! Wer der traumhaften Stadt Edinburgh einen Besuch abstattet, sollte nicht darauf verzichten den Arthur’s Seat hinauf zu wandern.

Woher ich weiß, dass der Aufstieg auch in 25 Minuten möglich ist?

Nach der Rückkehr zu unserem Hotel an der Royal Mile stelle ich leider fest, dass ich die Kameratasche auf dem Gipfel vergessen hatte. Im Eifer der Fotografierens habe ich die Tasche am Gipfelstein abgelegt und dort vergessen. Und das samt Hotelkarte, Personalausweis und Portemonnaie. Ziemlich schusselig, ich weiß. 🙂 Aber hilft ja nichts, ich muss wieder hinauf zum Arthur’s Seat um meine Sachen wiederzuholen.

Getrieben von den Gedanken, wie der weitere Tag für mich aussieht, wenn ich die Sachen nicht zurückbekomme (Botschaft. Polizei etc.), jogge ich den Arthur’s Seat teilweise hinauf. Den Weg kenne ich jetzt ja. Zielstrebig erklimme ich den Gipfel, um dort festzustellen, dass die Tasche nicht mehr dort war. Vielleicht ist sie weggeweht worden? Ich suche den näheren Bereich ab… nichts. Keine Spur von meiner Tasche.

Andere hilfsbereite Touristen auf dem Gipfel haben leider auch nichts gesehen. Sie raten mir die Park Ranger aufzusuchen. Vielleicht wurde dort etwas abgegeben. Naja, einen Versuch ist es wert! Ich lasse mir den Weg erklären und gehe wieder bergab.

Doch gerade als ich mich vom Gipfel entferne, klingelt das Handy. Es ist die Hotelrezeption und teilt mir mit, dass meine Sachen soeben von der Polizei abgegeben wurden. Juchu! Und Wahnsinn wie schnell das ging? Mit dem einstündigen Abstieg und erneutem 25-minütigen Aufstieg sind gerade einmal 1,5 Std. vergangen. Heftig! Da habe ich wohl Glück im Unglück gehabt.

Ab jetzt passe ich besser darauf auf, wo ich meine Kameratasche im Fotowahn ablege. 😉

Und eins habe ich aus der Aktion noch gelernt: Wer den Berg hinauf „joggen“ möchte, muss lediglich 25 Minuten für einen Weg einplanen…

Wir wünschen Dir eine stressfreie Wanderung und freuen uns jederzeit über eine Rückmeldung von Dir. 🙂

Wir freuen uns sehr auf Deinen Kommentar