Wo und wie Du die schönsten Strände auf La Digue findest!

Mit Karte und Bildern vom Paradis

La Digue – mit Sicherheit DIE Insel der Seychellen auf dem es die schönsten Strände überhaupt gibt. Feinsandig weiße Puderzuckerstrände, türkisblau glänzendes Meer, spektakuläre Felsformationen! Einfach paradisisch. Kein Wunder also, dass National Geographic hier den weltweit schönsten Strand gekürt hat.

Es gibt aber noch weitaus mehr Besonderheiten. Wir haben uns heute Fahrräder ausgeliehen und sind einmal alle Strände auf der kleinen Insel La Digue abgefahren. Naja, zumindest fast. Manche Buchten sind nur über ausgewiesene Fußwege durch den Dschungel zu erreichen. Etwas abenteuerlich wie sich herausstellte, aber unglaublich sehenswert.

Karte mit den schönsten Stränden von La Digue

Als Einstieg und zur Orientierung zunächst einmal eine Karte mit den paradisischen Stränden der Insel La Digue. Die markierte Fahrradroute beträgt 13 km.

Der Süden mit der Anse Bonnet Carre, Anse Marron, Grand l’Anse und Anse Songe sollte nur mit ortskundigen Guides erkundet werden. Aufgrund der Gezeiten, der starken Wellen und der schwer zu überwindenden Felsen ist es auf eigener Faust einfach zu gefährlich.

Ansonsten sind alle Strände zugänglich und gut mit dem Fahrrad und zu Fuß zu erreichen.

Die schönsten Strände auf La Digue

Beim Inselhopping auf den Seychellen wird uns schnell klar:

La Digue gehört absolut zu unserer Lieblingsinsel.

Hier gibt es kaum Autos, dafür viele Fahrräder, einige Ochsenkarren und einsame, paradisische Strandabschnitte. So viele unberührte und erstaunlich menschenleere Strände entdeckt man sonst an kaum einem anderen Ort. Einfach traumhaft idyllisch.

Anse Source d’Argent  icon-heart

Der berühmteste und meistfotografierteste Strand auf den Seychellen ist in der Anse Source d’Argent zu finden. Wer einmal da war, weiß auch warum man hier einfach Fotos machen MUSS.

Der Weg zur traumhaften Bucht führt durch den Nationalpark L’Union. Hier kannst Du Dir die Herstellung von Kokosnussöl und den Vanilleanbau sowie (leider eingesperrte) Riesenschildkröten ansehen. Der Eintritt kostet 100 SCR (Seychellen-Rupien).

Von der Anse Reunion kannst du auch zu Fuß zur Anse Source d’Argent gelangen. Einfach am Strand entlang spazieren und an manchen Stellen hüfttief durchs Wasser waten. In ca. 1 Stunde erreicht man die Anse Source d’Argent.

Grand Anse

Die Grand Anse ist direkt mit dem Fahrrad zu erreichen. Dieser Strandabschnitt ist meistens etwas “belebter”. Wobei belebt in dem Fall ca. 20 Personen bedeutet. Das Baden ist aufgrund der Strömung nur im vorderen Bereich zu empfehlen.

Für den kleinen Hunger und Durst gibt es hier eine kleine Strandbar mit leckerer Kokosnussmilch und frisch gebratenem Fisch vom Grill. Außerdem ist diese Bucht mit einer Toilette ausgestattet.

Von hier aus kannst Du zu den beiden Buchten Petite Anse und Anse Coco wandern. Die Petite Anse ist 7 Minuten zu Fuß entfernt und die Anse Coco noch einmal 25 Minuten. Der Weg lohnt sich aber auf jeden Fall.

Petite Anse icon-thumbs-o-up

Eine, in meinen Augen, ganz besonders traumhafte Bucht ist die Petite Anse. Hier gibt es übrigens sehr sehr leckere Cocktails mit knackigen Kokosnuss-Streifen. Perfekt für eine kleine Pause bevor es weiter zur nächstliegenden Anse Coco geht.

 

Anse Coco

Die Anse Coco ist von der Größe und vom Erscheinungsbild vergleichbar mit der vorher besuchten Petite Anse.

 

Anse Union

 

Anse Reunion icon-thumbs-o-up

Die Anse Reunion ist eine etwas langgezogenere Bucht an der unsere ausgewählte Unterkunft La Digue Island Lodge liegt. Traumhaft schön und ideal zum Schnorcheln und Baden.

 

Anse Severe

Weiter geht unsere Fahrradtour um die paradisische Insel. Entlang der Westküste mit dem kleinen Hafen und dem malerischen Zentrum von La Digue “La Passe” bis wir am nördlichen Zipfel die Bucht Anse Severe erreichen.

Auch hier befinden sich viele Korallenriffe, die zum Schnorcheln einladen.

 

Anse Patate

Ein etwas schmaleren Strand hat die im Norden gelegene Anse Patate direkt am Fahrradweg.

 

Anse Gaulettes

 

Anse Grosse Roche

 

Anse Banane

An der kleinen Anse Banane und den benachbarten Buchten begegnet man auf dem Fahrradweg häufig freilaufende Riesenschildkröten. Also aufpassen und ausweichen. ;-)

Tipp:
An dieser Stelle unbedingt einen leckeren, frischgepressten Fruchtcocktail zusammenstellen lassen und eine kurze Pause machen. Unglaublich erfrischend.

 

Anse Fourmise icon-thumbs-o-up

Unser absoluter Geheimfavorit unter den schönsten Stränden auf La Digue. Vor allem die Palme, die weit über den Strand bzw. bei Hochwasser über das Wasser ragt gibt dem Strand ihren besonderen Flair. Außerdem eignet sich diese Location perfekt für ein Fotoshooting und ein traumhaftes Motiv als Urlaubserinnerung.

Ab der Anse Fourmise geht es nur noch zu Fuß weiter, da der Fahrradweg hier endet.

 

Tipps, um La Digue mit Rad zu erkunden

Zunächst stellt sich die Frage, ob man einen Ausflug von einer anderen Insel aus unternehmen oder sich besser eine Unterkunft auf La Digue nehmen sollte.

Meiner Erfahrung nach lohnt es sich auf jeden Fall mehrere Tage auf der traumhaften Insel La Digue zu verbringen.

Aufgrund der festgelegten Überfahrtszeiten bleibt einfach viel zu wenig Zeit, um all die schönen Strände auf La Digue in Ruhe zu entdecken. Wesentlich entspannter und flexibler ist es Deine Entdeckungstour zu beginnen, während die Touristen von den Nachbarinseln wie Praslin noch auf ihre Fähre warten. ;-)

 

Was es auf La Digue zu beachten und zu wissen gibt:

  • Leihgebühr für ein Fahrrad kostet ungefähr 100 SCR pro Tag – entspricht in etwa 7 Euro
  • Tidenkalender von La Digue betrachten
    Ja, es gibt tatsächlich Ebbe und Flut auf den Seychellen. Und bei Hochwasser sind die Strände zum Teil sehr schmal. Für das perfekte Fotomotiv eignet sich daher eher Niedrigwasser, aber zum Baden und Schnorcheln ist es nicht entscheidend.
  • Fährzeiten von Praslin vor Ausflug berücksichtigen
    Viele Touristen unternehmen von Praslin Tagesausflüge nach La Digue, um gerade die Anse Source d’Argent und die Grande Anse zu sehen. Es empfiehlt sich daher also schon morgens vor Ankunft der ersten Fähre zunächst diese traumhaften Strände zu besuchen.
  • Zur Anse Source d’Argent geht es durch den Nationalpark (Eintritt 100 SCR). Du kannst bis zum Restaurant Lanbousir fahren, dort Dein Fahrrad abstellen und dann zu Fuß weitergehen
  • Uns wurde von der Hotelrezeption empfohlen festes Schuhwerk für die Strecken zu Fuß mitzunehmen. Ist zwar nicht verkehrt, weil es durch den Dschungel teilweise über leicht sandige Felsen geht, aber die Wege sind unserer Erfahrung nach auch sehr gut in Flip Flops zu meistern.

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Wir freuen uns sehr auf Deinen Kommentar

2 Kommentare

  1. Reto

    Hallo allerseits

    Ich habe grad ein schönes guesthouse auf la digue für 8 nächte gebucht. Eure beschreibung wird mir sehr nützlich sein, da es mein erster seychellenurlaub wird. Habt ihr noch irgendwelche besonderen tips? Ich werde alleine reisen. Wie viel zeit in etwa muss ich von mahe flughafen (ankunft am morgen früh) nach la digue einrechnen? Und wann muss ich ca la digue verlassen wenn mein flieger um 8uhr abends losfliegt?

    Danke für eure antwort schon jetzt

    Beste grüsse reto

    • Markus

      Markus

      Hallo Reto,
      oh wie schön, da sind wir schon ein wenig neidisch! ;-)
      Es kommt drauf an, ob du mit einer kleinen Propellermaschine nach La Digue fliegen möchtest (schneller, aber teurer) oder die Fähre nehmen möchtest. Wir haben uns für die Fähre entschieden.
      Vom Flughafen Mahé zum Fähranleger im Hafen von Victoria sind es ca. 10km. Mit Taxi waren wir in weniger als 30 Minuten dort. Im Hafen musst du noch etwas Zeit für die Abwicklung einplanen und dann dauert es ca. 1 Std. bis Praslin und weitere 15 Minuten bis nach La Digue.
      Gebucht haben wir über http://www.seychelles-info.com – wirklich sehr zu empfehlen.
      Boardingkarten erhalten
      Genieß die Zeit – La Digue ist einfach ein Traum!